Mittwoch, 14. Januar 2015

DIY Nähanleitung: Teekannen-/ Topfuntersetzer Nabeshiki

Hier findest du nun die Schritt-für-Schitt Anleitung zum Nachnähen des Untersetzers für Teekannen oder Töpfe, den ich heute im ARD-Buffet vorgestellt habe! Falls du noch Fragen oder Anmerkungen zur Anleitung hast, schreibe uns gerne jederzeit an...





Material:
2 Kreise aus Baumwollstoff (Durchmesser je 18 cm)
28 Kreise aus Baumwollstoff (Durchmesser je 12 cm)
60 cm Schrägband aus Baumwolle
Nähgarn









Anleitung:




Einen der zwei großen Kreise achteln und die einzelnen Linien mit einem Stift markieren (die Markierungen sind später nicht mehr sichtbar).









Alle 28 kleinen Kreise jeweils zum Halbkreis, dann zum Viertelkreis falten. Den Viertelkreis wieder öffnen, beide Seiten zur Mitte falten und alles bügeln. 






Für die erste Lage 4 der gefalteten Kreise mittig entlang der Markierungen auf den großen markierten Kreis legen und die Spitzen jeweils mit 2-3 Stichen per Hand festnähen.







Für die zweite Lage 8 der gefalteten Kreise im Abstand von 1cm zum Mittelpunkt festnähen, so dass die Spitzen jeweils auf den Markierungen des großen Kreises liegen. In der Mitte sollte nun ein Sternmuster mit 8 Spitzen entstanden sein.




Für die dritte Lage 8 der gefalteten Kreise festnähen, so dass die Spitzen genau die Spitzen des mittigen entstandenen Sterns berühren.  




Die letzten 8 gefalteten Kreise für die vierte und letzte Lage festnähen. Die Position der 8 Teile kann je nach gewünschtem Muster variiert werden. 







Zuletzt alles auf den zweiten großen Kreis (Hinterstoff) legen und das Schrägband mithilfe einer Nähmaschine rundherum festnähen.







Wer möchte, kann zusätzlich eine kleine Schlaufe aus passendem Stoff zum Aufhängen des Untersetzers mit unter das Schrägband einnähen. 

Durch die Auswahl der Stoffe und der Positionierung der einzelnen Teile, lassen sich die Untersetzer in vielen verschiedenen Mustern gestalten... 

Viel Spaß beim Nachnähen!!! Bitte schreib uns bei Fragen oder Anregungen :-) 








Keine Kommentare:

Kommentar posten